Naturprodukt

Holz

in der Küche und auf dem Tisch

Holz ist ein lebendiger Werkstoff, der schon in der Vergangenheit viele Kulturen mit geprägt hat. Für die meisten Menschen haben Gegenstände aus Holz eine sehr persönliche Bedeutung. Seine Struktur, Oberfläche und Maserung sind immer unterschiedlich.
RaumAusbeute legt einen besonderen Wert darauf, diese natürlichen Merkmale des Materials zu erhalten und bezieht sie bewusst in das Design unserer Formen mit ein. Holz ist ein hochwertiger, nachwachsender Rohstoff, und der verantwortungsvolle Umgang mit diesem liegt uns sehr am Herzen.
RaumAusbeute verwendet vorwiegend die Holzarten Eiche, Esche und Ahorn aus heimischem Anbau. Die beliebten Ausführungen in Olivenholz erhalten wir von Familienunternehmen aus Süd-Europa.
Eichen mögen es nicht zu kalt, gerne sonnig, aber mit genügend Niederschlägen. Je nach Art kommen sie sowohl im Flachland als auch im Mittelgebirgsraum vor.
Das harte, schwere Eichenholz hat ausgezeichnete Festigkeitseigenschaften und einen hohen Abnutzungswiderstand. Es lässt sich leicht und sauber bearbeiten und galt aufgrund seiner biologischen und technischen Eigenschaften früher als das klassische Holz für den Haus- und Möbelbau. Eiche hat außerdem einen sehr hohen Gerbsäuregehalt. Bakterien finden kaum Lebensbedingungen im Holz, so dass sich Eiche auch hervorragend zum Servieren von Lebensmitteln eignet. Siehe unsere Tapas, Hack-, Servier- und Frühstücksbrettchen aus Eiche.

Der Ahorn ist in Mitteleuropa heimisch, vom Tiefland bis in gut 1000 Meter Höhe. Ahorn ist ein mittelschweres, hartes und elastisches Holz. Das Kernholz des Ahorns ist hell und gleichmäßig in der Farbe, fast weiß bis gelblichweiß, mit einer sehr schlichten, feinporigen Textur.
Aufgrund seiner feinen Poren und seiner geringen Empfindlichkeit gegenüber Wasser sind Produkte aus Ahorn leicht zu reinigen und ideal für die Verwendung in der Küche.
RaumAusbeute arbeitet möglichst mit Fachhandwerkern aus der Region zusammen.
Mit den ortsansässigen Fachfirmen verbindet uns eine jahrelange vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit.

Unsere Produkte aus Eichenholz sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Eiche Natur, hell geölt oder dunkel geräuchert und geölt.

Ölen

Durch das Ölen nimmt das Holz eine etwas dunklere, leicht rötliche Färbung an. Die Maserung wird hervorgehoben und die natürliche Haptik des Holzes bleibt erhalten. Die Oberfläche wird geschützt ohne sie zu versiegeln, so dass sie atmungsaktiv bleibt und trotzdem wasser- und schmutzabweisend ist. So kann das Holz auch Feuchtigkeit wieder abgeben. Außerdem kann das Holz von Zeit zu Zeit erneut fein abgeschliffen und nachgeölt werden.
Für unsere Bretter und alle unsere Produkte für Küche und Tischkultur verwenden wir ausschließlich lebensmittelechtes Öl. RaumAusbeute empfiehlt seinen Kunden die Schneidebretter von Zeit zu Zeit mit Bio-Olivenöl leicht abzureiben.
Holz Natur • geölt • geräuchert
Holz Natur • geölt • geräuchert

Räuchern

Durch das Räuchern wird das Eichenholz farblich dunkler.
Es bekommt einen braunen bis dunkelbraunen Farbton, wobei natürliche Farbvarianten erhalten bleiben. Der Farbton hängt von der Menge der im Holz vorhandenen Gerbsäure ab.
Farbabweichungen sind nicht beeinflussbar und unterstützen die Individualität des Naturprodukts.
Durch das Räuchern wird aber nicht nur die Farbe des Holzes verändert – das Holz wird auch geschmeidiger und zusätzlich widerstandsfähiger. Geräucherte Bretter dienen der Deko und sind nicht für das Schneiden von Lebensmittel (im direkter Kontakt) geeignet.