Leinen

Was ist Leinen?

Produkte aus Leinen
Produkte aus Leinen
Die Leinenfaser – oder auch Flachsfaser – wird aus dem Stängel der Flachspflanze (linum usitatissimum) gewonnen.
Im ersten Schritt wird die ganze Pflanze mit Wurzeln geerntet und entsamt.
Dieser Schritt wird auch Raufen genannt.
Anschließend wird die Pflanze getrocknet.
Im nächsten Schritt werden aus dem Inneren der Stengel die Flachsfasern vom Holz des Stengels getrennt und von der Rinde befreit.
Dies geschieht durch das sog. Rösten, einem natürlichen (einfache Lagerung im Feld) oder künstlichem Rösten (in langsam fließendem oder stehendem Wasser).
Dieser gesamte Prozess muss gut abgestimmt sein um eine optimale Erntemenge und eine entsprechende Qualität zu erhalten.
Anschließend erfolgt das Knicken, hierbei werden die Stengel mehrfach geknickt um eine Trennung zu erleichtern. Um letzte Holzteile auszusondern erfolgt das Schwingen in einer sogenannten Schwingturbine.
In der Schwingturbine wird der Bast außerdem der Länge nach geteilt.
Nach diesen Prozessen ist der Flachs spinnbar.
Leinen Video
Leinen Video
Grundsätzlich lassen sich aus dem Langfaserflachs (bis 120 cm Höhe) der vorwiegend in Europa wächst die feineren Garnqualitäten erzeugen.
Bei dem Kurzfaserflach (bis 100cm Höhe) steht oft neben der Gewinnung von Garnen auch die Gewinnung von Leinöl im Vordergrund, da die Kurzfasersorten mit größeren Samen ausgestattet sind.
Der Kurzfaserflachs findet sich hauptsächlich in Osteuropa und den USA.
Die Pflanze liebt einen feuchten und warmen Boden wobei der Abtransport von Regenwasser durch absickern der Nässe gewährleistet sein muss.
Bis zur vollen Erntereife benötigt der Flachs ca. 120 Tage und muss anschließend neu aus dem Samen gezogen werden.

Geschichte des Leinen

Leinen kannten die Ägypter schon vor 5000 Jahren und machten Flachs somit zu einer der ältesten Nutzpflanzen der Welt.
Leinen Verarbeitung
Leinen Verarbeitung
Schon im Altertum wurde Leinen als strapazierfähige Schiffsegel genutzt.
Im Laufe der Zeit verlagerte sich der Anbau aus den südlichen Regionen in die nördliche Halbkugel, so dass zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert Deutschland führend im Flachsanbau war.
Auch heute noch sind die Lausitz und Schlesien bekannt für den Flachsanbau.
Viele deutsche Städte (Ulm, Köln, Augsburg) und Dynastien (Welser & Fugger) verdanken Ihren Reichtum der Leinenverarbeitung.

Leinen – Eigenschaften

Leinen
Leinen
Da die Leinenfaser sehr dünn gesponnen werden kann, ist der Leinenstoff sehr glatt und schließt nur wenig Luft ein. So ist er lange flusenfrei und bleibt leicht sauber. Leinenstoffe haben die Eigenschaft die Feuchtigkeit mit der Umgebungsluft schnell auszutauschen, daher wirkt z.B. Bettwäsche aus Leinen kühlend und dennoch trocken wärmend. Zudem ist Leinen sehr robust und stark, und muss nicht wie zum Beispiel Baumwolle, gestärkt werden.
Leinen und Leinenstoffe zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:
  • keine elektrostatische Aufladung
  • sehr mottenbeständig
  • kühler Griff
  • hohe Luftdurchlässigkeit
  • keine Flusen
  • gutes Verschleissverhalten
  • hohe Saugfähigkeit
  • geringe Dehnungsfähigkeit
  • knitteranfällig
  • hohe Reissfestigkeit
  • matt-seidig glänzend
  • schmutzabweisend

 Leinen

Leinen – Pflege

Leinen wäscht man am Besten zwischen 40° C bis 60° C in der Waschmaschine bei niedrigen Schleudertouren, da der Stoff sonst knittrig bleiben könnte. Am besten lässt sich Leinen in noch leicht feuchtem Zustand von links bügeln – dies auch bei hoher Temperatureinstellung. Alternativ ist es auch möglich, mit einem Dampfbügeleisen zu arbeiten oder den Stoff unter einem feuchten Handtuch zu bügeln, um zum Beispiel Bügelglanzstellen zu vermeiden.

Soll der Leinenstoff ein wenig weicher werden, kann er mit Hilfe des Trockners getrocknet werden – aber Vorsicht: Nur bei niedrigen Temperaturen trocknen. Besonders weich wird der Leinenstoff, wenn man einen Tennisball mit in den Trockner legt. Feucht gelagertes Leinen kann sog. Stockflecken bekommen.
Wenn Sie diese Hinweise beachten, sollten Sie lange Freude an Ihren Leinenprodukten haben.

Leinen – Qualitätsmerkmale

Um u.a. auch für den Endverbraucher verschiedene Qualitäten sichtbar zu machen, vergibt die CELC (The European Confederation of Linen and Hemp), der Spitzenverband der westeuropäischen Leinenindustrie vier verschiedene Leinenzeichen für Qualitäten von Halbleinen bis Reinleinen.
Nach TKG (Textilkennzeichnungsgesetz) darf als Reinleinen nur bezeichnet werden, wenn sowohl in der Kette, als auch im Schuss reine Flachsgarne verwendet wurden.
Als Halbleinen darf bezeichnet werden, Gewebe deren Kette aus Baumwollgarn und deren Schuss aus Leinengarn besteht, wobei das Gewicht des Leinengarns mind. 38% des ganzen Gewebes betragen muss.
Bei beiden Angaben dürfen durch Einwebungen, Webkanten und Effektfäden, nicht mehr als 15% des Gewebegewichts überschritten werden bzw. beim Halbleinen die 38% Gewicht unterschritten werden.

RaumAusbeute_Organic

Bio-Leinenwäsche

Die meisten unserer Kunden bevorzugen bei der Bettwäsche und bei Handtüchern pflegeleichte Materialien, die schnell zu waschen und noch schneller oder gar nicht zu bügeln sind.
Wer einmal in Leinen geschlafen hat, der möchte es nicht mehr missen und das im Sommer genauso wie im Winter. So ist jedenfalls unsere Erfahrung. Leinen ist einfach hervorragend für Bettwäsche geeignet. in früheren Zeiten wurden Bettbezüge ausschließlich aus Leinentuch gefertigt. Aber auch heute ist Bettwäsche aus Leinen in Qualität und Eigenschaften unübertroffen. Leinenbettwäsche nimmt bis zu 35 Prozent Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese innerhalb kürzester Zeit an die Umgebungsluft ab. Leinen erzeugt ein wunderbares Schlafklima, da es schnell große Mengen Wasser aufnehmen und genauso schnell wieder abgeben kann. Leinen ist zudem äußerst langlebig und strapazierfähig. Flachs wächst quasi vor unserer Haustür und gehört traditionell zu unserer Landschaft. Beides sind bedeutende ökologische Kriterien für seine Verwendung. Ungefärbtes und ungebleichtes Naturleinen ist außerdem wunderbar für Allergiker geeignet. UND: Leinenbett- und Tischwäsche ist einfach sehr edel und wunderschön!
RaumAusbeute_gots
RaumAusbeute® bietet ein breites Sortiment von qualitativ hochwertigen Bio-Leinenprodukten aus Europa an. Der Flachs für unsere Bio-Leinenartikel wurde auf Bauernhöfen in Schweden, Nordfrankreich und Belgien kontrolliert biologisch (kbA) angebaut.
Neben dem in unserem Shop angebotenen Leinen-Artikeln, fertigen wir auch auf Maß nach Ihren Wünschen. Kontaktieren Sie uns!
Wir erstellen Ihnen ein entsprechendes Angebot. Die Lieferzeit beträgt je nach Bestellung ca. ein bis drei Wochen.

 

FB-f-Logo__blue_1024

 

2 Wochen her

RaumAusbeute

Pimp your house • Tapete für die Fassade • Überraschung für die Nachbarschaft... unter raumausbeute.de/wall-and-deco/out-system ... weiteresweniger

schau in Facebook

4 Wochen her

RaumAusbeute

Messeneuheit • Regalsystem Q370
weiterlesen unter www.raumausbeute.de/raumdesign/q370
... weiteresweniger

schau in Facebook

4 Wochen her

RaumAusbeute

das Raumwunder ... weiteresweniger

schau in Facebook

2 Monate her

RaumAusbeute

Selbst-Versuch>> Leinen • Leih-Bettwäsche
Wir sind so begeistert und überzeugt von unserer Leinen-Bettwäsche, dass wir Ihnen einen Satz feinste Leinen Bettwäsche zum Testen zur Verfügung stellen.
Fragen Sie nach unserer Warteliste...
... weiteresweniger

schau in Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.