Der LoveSeat ist ein Klassiker des britischen Designs der 1950er Jahre!

Die in England beheimatete und renommierte Marke Ercol ist seit einem Jahrhundert in der Holzbearbeitung tätig und hat sich zu einer echten Institution entwickelt.

Im Jahr 1920 hat Lucian Ercolani, Sohn italienischer Einwanderer, beschlossen, in London seine eigene Möbelfabrik zu gründen. Seine auf bemerkenswertem Know-how in Sachen Holzbearbeitung basierenden Kreationen haben schnell internationale Beachtung erlangt. Heute ist Ercol eine der letzten verbliebenen Möbelmanufakturen des Landes. Jedes Stück, das die Ercol-Werke verlässt, ist in England handgefertigt und steht für einwandfreie Qualität.

Eine inspirierte Mischung aus Retro-Look und moderner Schlichtheit zeichnet diese tolle Bank aus. “Love Seat” wurde im Jahr 1955 von Ercol-Gründer Lucian Ercolani entworfen. Die Bank ist eine Neuinterpretation eines großen Klassikers: Sie nimmt den im 18. Jahrhundert sehr beliebten Windsor-Stuhl wieder auf. Die aus dünnen Stäben bestehende Rückenlehne bildet eine durchbrochene und äußerst luftige Struktur. Das von der typischen skandinavischen Schlichtheit geprägte Design dieser Bank war für die damalige Zeit regelrecht avantgardistisch. “Love Seat” lässt sich an einem Tisch, im Flur, im Ankleidezimmer oder sogar in einer Wohnzimmerecke einsetzen.

Details :

Ausführungen in Buche, Esche, Ulme/Buche, Buche/Esche oder eine Kombination aus Ulme mit Wallnuss-Sitzfläche, in sieben unterschiedlichen Farben lackiert oder auch attraktiv in der berühmten Halblackierung.

Marke : Ercol

Designer : Lucian Ercolani

Farbe : Schwarz

Material : Rückenlehne und Fußgestell: massive Buche, lackiert – Sitzfläche: massive Ulme, lackiert

Maße : L 117 cm x T 53 cm x H 78 cm – Sitzfläche: H 43 cm

Gewicht : 25 kg

Merkmale : Neuauflage des Originals von 1955 – in England handwerklich gefertigt